Quellen und Wasserqualität

Quellen

Täglich gelangt das Rottweiler Trinkwasser in höchster Qualität und mit ausreichendem Druck durch das rund 300 Kilometer lange Leitungsnetz zu den Verbrauchern. Dafür sorgen unsere speziell ausgebildeten Ingenieure und Wassermeister.

Das Rottweiler Trinkwasser speist sich aus mehreren Quellen

  • aus der städtischen Quelle im Eschachtal
  • seit 1958 auch über die Bodenseewasserversorgung
  • in den Orten Neukirch, Vaihingerhof, Zepfenhan, Feckenhausen und Neufra aus den Quellen des Zweckverbands Wasserversorgung Oberer Neckar
  • in Hausen und Hochwald aus den Quellen des Zweckverbands Eschachwasserversorgung.

Vom Eschachtal gelangt das Wasser mit Hilfe eines Pumpwerks in unseren Hochbehälter in Zimmern. Dort wird es gefiltert, aufbereitet und fließt dann bergabwärts nach Rottweil.

Das Wasser aus dem Bodensee kommt durch Fernleitungen schon als fertiges Trinkwasser im Hochbehälter Zimmern an. Gleiches gilt für das Wasser der beiden Zweckverbände Wasserversorgung Oberer Neckar sowie Eschachwasserversorgung.


Wasserqualität

Im Wasserversorgungsgebiet der ENRW werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt durch zertifizierte Labore regelmäßige Untersuchungen der Wasserqualität durchgeführt. In der folgenden Übersicht können Sie für alle Versorgungszonen die entsprechenden Messergebnisse einsehen.

Messergebnisse Wasserqualität (PDF | 180 KB)

Bei Fragen steht Ihnen Tobias Stumpp, Abteilungsleiter Technischer Service, gerne unter 0741 472151 oder der E-Mail-Adresse tobias.stumpp@enrw.de zur Verfügung.