Regionales Bündnis fürs Energiesparen

Die Temperaturen sinken, die Tage werden kürzer und kälter – und damit wird das mutmaßliche Megaproblem dieses Herbstes und Winters spürbar: die Energiekrise. Auf die Privathaushalte und die Unternehmen kommen Kosten für Strom, Erdgas oder Fernwärme zu, die manche trotz staatlicher Hilfen völlig überfordern könnten. Als regionaler Energieversorger hat sich die ENRW Energieversorgung Rottweil daher entschlossen, ihren Kundinnen und Kunden zur Seite zu stehen.

Mit im Boot sind Kommunen, Beratungsstellen, die Innung Sanitär, Heizung und Klimatechnik Rottweil-Tuttlingen sowie Wohlfahrtsverbände. Dem „Regionalen Bündnis fürs Energiesparen“ gehören namentlich neben den Städten Rottweil und Spaichingen die Gemeinden Aldingen, Deilingen, Deißlingen, Denkingen, Dunningen, Frittlingen, Gosheim, Königsfeld, Niedereschach, Reichenbach, Villingendorf und Wehingen an. Dazu die Energieagentur Schwarzwald-Baar-Heuberg und die Caritas Schwarzwald-Alb-Donau.

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine zeigt in aller Deutlichkeit, welche Folgen eine große Abhängigkeit von Rohstoffen haben kann. Gleichzeitig sind auch in der hiesigen Region zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb bereits Auswirkungen des Klimawandels sichtbar. Ein bewusster, sparsamer und nachhaltiger Umgang mit Energie ist deshalb ein zentraler Hebel, um diese Folgen abzumildern. Was das Energiesparen anbelangt, ergeben viele kleine Maßnahmen in Summe ein großes Einsparpotential.

Mit der Kampagne „Hoch hinaus beim Energiesparen – unsere Region steht zusammen“ zeigen die Bündnispartner nicht nur, wie die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten einen Beitrag leisten können – auch finanzielle Hilfs- und Unterstützungsangebote werden vorgestellt. Dies geschieht nicht nur online über Websites oder Soziale Medien, sondern live und vor Ort. So informieren Experten der genannten Bündnispartner im Rahmen von Infoabenden am Montag, 10. Oktober, ab 19 Uhr im Kapuziner in Rottweil (Neutorstraße 4-6) sowie am Mittwoch, 19. Oktober, ab 19 Uhr in der Stadthalle Spaichingen (Sallancher Straße 2) zur Energiekrise und über Einsparmöglichkeiten beim alltäglichen Energieverbrauch.

Natürlich gehen die ENRW und die teilnehmenden Kommunen mit gutem Beispiel voran und haben sich zum gemeinsamen Energiesparen bereit erklärt. Wer sich bereits im Vorfeld über Einsparmöglichkeiten oder die Energiekrise informieren möchte, kann dies auf der Website der ENRW oder den Social-Media-Kanälen des regionalen Energieversorgers tun.

Um auf das Kampagnen-Motto „Hoch hinaus beim Energiesparen“ aufmerksam zu machen, weisen in den Tagen vor den Veranstaltungen große Ballons in den Innenstädten auf das gemeinsame Anliegen und die Veranstaltungen hin.

Termine

Montag, 10.10.2022 Kapuziner Rottweil - 19 Uhr

Mittwoch, 19.10.2022 Stadthalle Spaichingen - 19 Uhr