Elektromobilität

Strom als umweltfreundlicher Treibstoff

Umweltschutz bedeutet für uns nicht nur rein regenerative Stromerzeugung und sparsamer Energieverbrauch. Wir fördern auch schadstoffarme Mobilitätskonzepte, da sich Elektrofahrzeuge eben wesentlich umweltfreundlicher als herkömmliche Fahrzeuge bewegen. Für E-Bikes und Elektrofahrzeuge bietet die ENRW verschiedene Tankmöglichkeiten.

Die ENRW hat in der Hochbrücktorstraße – und damit mitten in der Stadt – eine öffentliche Ladesäule aufgestellt, an der mit entsprechenden Ladekarten oder über eine Smartphone-App Strom getankt werden kann. Der regionale Energieversorger hat sich für das flächendeckende Lade- und Abrechnungssystem der Energie Baden-Württemberg (EnBW) entschieden. 

E-Ladesäule ENRW 1 Homepage sw

Die Ladesäule der ENRW ist in das Service-, Informations- und Abrechnungsnetz des drittgrößten Energieunternehmens Deutschland eingebunden und bietet deshalb wesentliche Vorteile für den Kunden: Die E- Mobilisten  mit Ladekarten der EnBW oder weiterer mittels Roaming verbundener Anbieter können an der neuen ENRW Ladesäule Energie tanken.

Die Ladekarten lassen sich über die zentralen Online-Plattformen der Ladestromanbieter bestellen und sind europaweit einsetzbar. Die Bezahlung richtet sich nach den unterschiedlichen, vertraglichen Vereinbarungen der Ladestromanbieter. Zusätzlich können E-Mobilisten ohne Ladekarten ab sofort über die Smartphone-App „Intercharge direct“ ganz spontan die Infrastruktur nutzen. Der Barcode kann an der Ladestation gescannt werden, und die Ladesäule wird dann mittels Smartphone freigeschaltet.

An der Ladesäule ist das Laden via Schuko-Stecker mit maximalen 3,6 Kilowatt und das leistungsstärkere Laden via Typ2-Stecker mit bis zu 22 Kilowatt möglich. Die maximale Ladezeit ist wie beim Parken in der Innenstadt üblich auf zwei Stunden begrenzt. Abgerechnet wird die tatsächliche Ladezeit an der Säule zu den jeweils geltenden Preisen des Ladestromanbieters.

Die Ladesäule befindet sich mitten in der Stadt, wo Parkplätze rar und teuer sind. Würde man nur die Lademenge bezahlen, könnte ein fast vollständig geladenes E-Mobil mit einer sehr geringen Lademenge die Säule für zwei Stunden blockieren und somit sehr kostengünstig Parken. Die Ladesäule wäre dann belegt und könnte nicht von anderen E-Mobilisten genutzt werden, die den Strom vielleicht dringender benötigen.
Infos zur Ladesäule (pdf 300 KB)
derzeit in Planung
Am Eingang des Sole- und Freizeitbads aquasol können alle E-Bike-Besitzer kostenlos ihren Akku mit umweltfreundlich produziertem Strom aufladen, den eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Bads sowie ein von der ENRW betriebenes Blockheizkraftwerk im Gebäude produziert.

ENRW Service

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Kundenservice0800 0472 222 (kostenlos)
24h Störungshotline0800 0510 101 (kostenlos)
Fax0741 472 220
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Kundenzentrum

Kapellenhof 6
78628 Rottweil
Anfahrt

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:30 Uhr

Terminreservierung

online Termin reservieren

Verwaltung/Technik

In der Au 5
78628 Rottweil
Anfahrt

Öffnungszeiten Technik

Montag - Donnerstag
07:00 - 17:00 Uhr
Freitag
07:00 - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Kasse

Montag und Donnerstag
08:30 - 11:30 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch
08:30 - 11:30 Uhr
Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

Niederlassung

Gutenbergstraße 35
78549 Spaichingen
Anfahrt

Öffnungszeiten

Montag-Freitag
08:00 - 16:00 Uhr ENRW Service-Appfür StörungenLob und TadelGerne erwarten wir Ihr Feedback
Kundenservice (kostenlos)0800 0472 222
24 h Störungshotline (kostenlos)0800 0510 101