Unsere Botschaften für Sie und die Region

Pressemitteilung

ENRW siegt vor Gericht


Auf Klage der Energieversorgung Rottweil (ENRW) verurteilte das Oberlandesgericht Stuttgart den Stromdiscounter EPRIMO wegen unlauteren Wettbewerbs. EPRIMO hatte mit wettbewerbswidrigen Methoden versucht, ENRW-Kunden zu einem Wechsel des Stromanbieters zu bewegen. Per Telefon wurden persönliche Daten abgefragt, unwahre Behauptungen aufgestellt und statt der versprochenen „Angebote“ unmittelbar nach den Gesprächen Vertragsabschlüsse übermittelt. Wird der Stromdiscounter nochmals aktiv, drohen Bußgelder in sechsstelliger Höhe.  
 
In diesem Sinne appelliert Edeltraut Martinkewitz, Abteilungsleiterin Vertrieb der ENRW, an die Kunden, derartige Anrufe umgehend zu melden: „Wer unsicher ist, ob ein Anruf seriös ist, darf sich jederzeit gerne an uns wenden.“  Die ENRW berät Kunden, die an der Haustür oder am Telefon zu einem Anbieterwechsel gedrängt werden. Unter der Rufnummer 0741 / 472-222 stehen die Kundenberater für Auskünfte bereit. Alternativ bietet die Bundesnetzagentur für
Verbraucher, die von unerlaubter Telefonwerbung betroffen sind, eine Möglichkeit, dies online unter www.bundesnetzagentur.de/unerlaubtetelefonwerbung zu melden. Die Behörde, welche in diesem Jahr bereits Bußgelder in Höhe von über
800.000 Euro wegen unerlaubter Telefonwerbung verhängte, wird dann aktiv.
 
Bereits im vergangenen Jahr hatten sich Telefonwerber ohne das Einverständnis der ENRW-Kunden gemeldet und Zählernummer, Kundennummer, Kontaktdaten sowie die Bankverbindung verlangt. Die Aussage, „nur ein Angebot erstellen zu wollen“, erwies sich für die Angerufenen als Trugschluss: E-Mails bestätigten kurz nach Ende der Telefonate den vollzogenen Anbieterwechsel. Die ENRW-Kunden waren gezwungen, fristgerecht zu widerrufen, was vor allem älteren Menschen große Schwierigkeiten bereitete.
 
„Unsere Kunden werden vermehrt mit solchen unseriösen Werbeanrufen konfrontiert. In vielen Fällen geben sich die Werber als ‚Partner‘ oder sogar ENRW-Mitarbeiter aus und versuchen so, sich das Vertrauen der Kunden zu erschleichen“, erklärt Martinkewitz, „allein die mündliche Zusage für eine Angebotserstellung  wird  schon als Vertragsabschluss gewertet.“ Die unseriösen Anbieter seien leider mit nur wenigen Angaben in der Lage, den Strom- oder Erdgasvertrag eines Kunden zu kündigen, ohne dass der Kunde dies unmittelbar feststellen kann.
 
Fakt ist, dass die ENRW weder über Subunternehmen Strom oder Erdgas vertreibt, noch telefonisch Verträge abschließen lässt: „Unsere Mitarbeiter senden den Kunden immer die Vertragsunterlagen per Post, damit Zeit ist, diese in Ruhe zu prüfen“, so die Vertriebsexpertin. Ein Vertrag komme erst nach handschriftlicher Unterzeichnung zustande. 

Symbolfoto zum Thema "Unseriöse Telefonwerber" - gestresster Mann am Telefon, im Hintergrund Geldscheine

ENRW Service

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Kundenservice0800 0472 222 (kostenlos)
24h Störungshotline0800 0510 101 (kostenlos)
Fax0741 472 220
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Kundenzentrum

Kapellenhof 6
78628 Rottweil
Anfahrt

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08:00 - 16:00 Uhr
Freitag
08:00 - 12:30 Uhr

Terminreservierung

online Termin reservieren

Verwaltung/Technik

In der Au 5
78628 Rottweil
Anfahrt

Öffnungszeiten Technik

Montag - Donnerstag
07:00 - 17:00 Uhr
Freitag
07:00 - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Kasse

Montag und Donnerstag
08:30 - 11:30 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch
08:30 - 11:30 Uhr
Freitag
08:30 - 12:30 Uhr

Niederlassung

Gutenbergstraße 35
78549 Spaichingen
Anfahrt

Öffnungszeiten

Montag-Freitag
08:00 - 16:00 Uhr ENRW Service-Appfür StörungenLob und TadelGerne erwarten wir Ihr Feedback
Kundenservice (kostenlos)0800 0472 222
24 h Störungshotline (kostenlos)0800 0510 101